5028a44eb655e101dd25720970f9dfd8.svg  support@spygeschaft.de      Lieferung und Bezahlung      Alles über dem Einkauf      Blog      Aktuell

Was sind die Trends in der Welt der Spionagekameras?

Nicht nur Kleidung, Frisuren und Mobiltelefone unterliegen neuen Richtungen, verschiedenen Faktoren und mehr oder weniger grundlegenden Änderungen der Kundenpräferenzen. Selbst im Bereich der Sicherheitstechnologie lassen sich im Laufe der Zeit deutliche Veränderungen in der Beliebtheit ihrer Benutzer feststellen. In diesem Fall insbesondere in Bezug auf individuelle Funktionen, Erscheinungsbild und Gesamtproduktkonzept. Wie es nicht sein sollte, in einer Zeit, in der es sich um ein Gebiet handelt, in dem die gezielte und dennoch ausgefeilte Anwendung ständig wechselnder, sich entwickelnder und verbessernder Technologien eine wichtige Rolle spielt.

Tatsächlich ist der Markt für Kamerasysteme und andere Geräte zur Überwachung von allem, was wir im Leben schätzen, kein marginales Minisegment mehr. Laut der Forschungsmarketingagentur "Transparency Market Research" (https://www.transparencymarketresearch.com/) wird ein weltweiter Umsatz von rund 40 Milliarden US-Dollar erwartet. Was erklärt insbesondere die stark steigende Kurve der Sicherheitsausgaben von normalen Menschen und Unternehmen? In der Studie wird insbesondere die wachsende Besorgnis über die sich verschlechternde Sicherheitslage genannt, weiter die wachsende Notwendigkeit hingewiesen, Aktivitäten wie Belästigung oder Verletzung der Privatsphäre zu überwachen, das Risiko des Diebstahls von allem zu minimieren und nicht zuletzt Transport und Reisen zu entwickeln, in denen sich die Überwachungstechnologie im Laufe der Zeit etabliert hat und ihre Verwendung für diese Zwecke ständig zunimmt.

Und was genau ist derzeit das Größte in der Welt der Sicherheitstechnologie und welche anderen Trends können in naher Zukunft vorhergesagt und erwartet werden?

Software im Fokus

Nach Ansicht von Experten der technischen Industrie ist die zunehmende Abhängigkeit und Konzentration auf die Gesamtentwicklung solcher Produkte für Softwarelösungen der auffälligste Trend und das auffälligste Wissen der letzten Zeit, und in der kommenden Periode ist keine signifikante Trendwende zu erwarten. John Cropley, Chefanalyst bei einem der weltweit größten Forschungsunternehmen, IHS Markit, fügt hinzu, dass die Software weiterhin im Vordergrund des Interesses stehen wird, sei es die Benutzerarbeit mit dem Gerät oder die weitere Verbesserung und Entwicklung einzelner Systemfunktionen von Sicherheitsgeräten.

Die wachsende Beliebtheit von Multisensor- und Universalkameras

Diese Tendenz zu Multisensor- und vielseitigeren Kamera-Spionagesystemen spiegelt sich im Eintritt neuer Hersteller und Einzelhändler in die Branche wider. Ein weiteres damit verbundenes Phänomen ist die Erweiterung der Produktlinien, die durch neue Konfigurationen gekennzeichnet sind. Obwohl davon ausgegangen werden kann, dass die ursprüngliche Position die etablierten Unternehmen auf dem Markt beibehalten werden, wird die erwartete Expansion neue Möglichkeiten und die Chance für neue Firmen bieten, die vor der Aufgabe stehen werden, die wachsende Nachfrage nach neuen Produktvarianten zu befriedigen.

Und was stellen Sie sich unter dem Begriff "Multisensor-Kamera" wirklich vor? Es handelt sich um hochspezialisierte Kameras, die beispielsweise in städtischen Kamerasystemen eingesetzt werden, d.h. zur Überwachung öffentlicher Räume oder allgemein zur Überwachung von Orten mit einer großen Konzentration von Personen. Eine solche Kamera kann normalerweise ein Panoramabild in höchster Auflösung mit einer vollständig detaillierten Vorschau erstellen. Auch bei Multisensorkameras ist das Steuerelement die entsprechende Software, die die korrekte Funktion einzelner Funktionen miteinander verbindet.

Höherer Prozentsatz der Einkäufe für private Zwecke

Es ist nicht mehr so, dass der Umsatz spezialisierter Hersteller und Einzelhändler größtenteils von Kunden aus dem Unternehmensbereich gedeckt wird, die Spionagekameras und andere Spionagelösungen für kommerzielle Aufgaben - Überwachung von Einrichtungen, Geschäften, Lagern, Fahrzeugflotten usw. - verlangen und kaufen. Natürlich ist der Einsatz von Kameras in gewerblichen und nichtgewerblichen Räumlichkeiten recht stabil, im letzten Überwachungszeitraum war jedoch ein steilerer Anstieg zu verzeichnen, im Gegenteil für einzelne Kunden, die Kameras für private Zwecke erwerben. Man könnte also sagen, dass es insgesamt eine ziemlich signifikante Verschiebung von der "Geschäfts" -Klasse zur wirtschaftlichen (privaten) Klasse gibt.

Wirtschaftlich auch in dem Sinne, dass der Wettbewerb die Preise in Beziehungen verwandelt, die für ganz normale Kunden akzeptabel sind, für die beispielsweise vor fünf oder zehn Jahren der Erwerb einer solchen technischen Sicherheitslösung schwierig zu vorstellen wäre. Dies wird auch von Analysten und Experten bestätigt, die den Markt abbilden. Sie fügen hinzu, dass der am meisten beschriebene Trend insbesondere bei IP-Kamerasystemen offensichtlich ist. Nicht nur neue, sondern auch führende Hersteller sind daher gezwungen, ihre Produktlinien auf niedrigere Marktsegmente auszudehnen. Dies gilt neben den genannten IP-Kameras auch für Multisensorkameras, Spionagedrohnen, Roboter und intelligente tragbare Minikameras. Rotierende IP-Kameras sind bei Stammkunden auch sehr beliebt. Eine rotierende IP-Kamera kann nämlich 4 oder mehr gängige Kameras ersetzen. Die Kamera kann nicht nur drehen, sondern auch zoomen. In unserem Angebot finden Sie rotierende, oder auch PTZ-Kameras genannt, mit bis zu 36-fachem Zoom. Für den Durchschnittsbenutzer ist es jedoch normalerweise völlig ausreichend, den 5-fach-Zoom zu verwenden, mit welchem zum Beispiel die rotierende Full-HD-IP-Kamera Secutek CW-EPFHD verfügt.

Schwerpunkt auf Cybersicherheit

Die Bevorzugung von IP-Kameras durch Einzelpersonen und Unternehmen führt zu einem weiteren verwandten Trend, der heutzutage zu Recht im Vordergrund des Interesses steht. Mit der zunehmenden Verbreitung digitaler IP-Kameras nahm die Bedrohung durch Cyber-Angriffe dramatisch zu. Hersteller von Sicherheitsgeräten für die Videoaufzeichnung investieren daher viel mehr in die Schulung der Kunden zur Verhinderung und Beseitigung dieser Risiken und Bedrohungen sowie in die Softwarearchitektur und -zertifizierungen. Dennoch sehen Experten in den kommenden Jahren einen erheblichen Spielraum, um die Benutzer besser darüber zu informieren, wie diese Technologie nicht sicher eingesetzt werden kann, wie Fallstricke und versteckte Gefahren vermieden werden können, wie Geräte eingesetzt werden können, die einen einzigen geschlossenen Kreislauf oder ein einzelnes geschlossenes System bilden, und nicht zuletzt, wie Sie sich alleine schützen können. In Zukunft können wir auch eine erhöhte Nachfrage nach sogenannten "Cloud" -Lösungen erwarten. Auch hier besteht ein erheblicher Spielraum, um Benutzer darüber zu informieren, wie das Risiko von Datenmissbrauch und Datenlecks beim Umgang mit dieser Technologie minimiert werden kann.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Diskussion

Das Thema wurde bislang nicht kommentiert.

Zur Diskussion können nur registrierte und angemeldete Benutzer beitragen.

Geschwindigkeit der Lieferung
Qualität der Kommunikation
Übersichtlichkeit des E-Shops
90 %
Unsere Kunden waren mit dem Kauf zufrieden www.spygeschaft.de
18 Bewertung